Kein Lärmproblem in Isernhagen NB + HB?

10.05.2012 -

Fluglärm.jpg

Die nordhannoversche Zeitung berichtete zwar inhaltlich über unsere Veranstaltung. Aber etwas enttäuschend war die geringe Resonanz von Einheimischen bei der Lärm-Veranstaltung der Grünen. Oder haben viele wie beim Fluglärm bereits resigniert: Beschwerden bringen ja doch nichts!?

Das kann sich ändern:

1. Wir stellen zur Information die Folien des Vortrags im Anhang ein. Wer dazu Fragen hat, kann sich an uns wenden.

2. Wie wir vernommen haben, will der Umweltschutzverein eine private Fluglärm-Messstation in NB installieren, die es ermöglicht fundierte Beschwerden auf einfache Art abzusenden und eigene statistische Daten von Pegel-Überschreitungen zu sammeln. Ein ähnliches Vorhaben hatten seinerzeit die Grünen initiert: Das Gerät sollte bei der Grundschule NB installiert werden. Dies ist an dem Einspruch des Bürgermeisters Bogya gescheitert.

3. Ein Anlieger der Burgwedeler Straße hatte auf den Verkehrslärm dieser Durchgangsstraße hingewiesen. Dazu gibt es auf der Seite 19 der Folien einen beispielhaften Vorschlag: Hannover sperrt den Durchgangsverkehr für Schwerlaster einfach aus! Ein vorsichtiger Antrag des Ortsrats HB von November 2011 führte nicht zum Erfolg, weil das Land bisher nicht reagiert hat: Das ist bei dieser Landesregierung auch zweifelhaft!

4.Ein Isernhagener Mitglied des ADFC hat einen Vorschlag veröffentlicht, wie auf der L381 Rad- und motorisierter Verkehr besser koexistieren könnten. Der jetzige Zustand, dass auf dem einseitigen Fußweg auch noch Radfahrer in beiden Richtungen Platz haben sollen, kann es ja wohl nicht sein: Wie wir gerade erfahren haben, ist kürzlich erneut ein Mann auf dem Fahrrad an der Ausfahrt Reiterhof angefahren und verletzt worden!

Wir hoffen das dieser Vorschlag beim ADFC und zumindestens bei der örtlichen und regionalen Verwaltungen auf Resonanz stößt. Zum Land ersparen wir uns vorerst den Kommentar (siehe 3.)

5. Abschließend sei noch auf die Aktion einer europäischen Bürgerintiative hingewiesen, die Tempo 30 in geschlossenen Ortschaften erreichen will und die wir für unterstützenswert halten!

Weitere Meldungen

TTIP – alle Macht den Konzernen?

In wenigen Monaten, im Oktober 2014, soll das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP beschlossen werden. Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit verhandeln die Europäische Kommission und die US-Regierung über die Schaffung der weltgrößten Freihandelszone, zu der 800 Millionen Menschen gehören werden. Mehr

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

Plakat - Nazis, nein danke!

Entschlossen gegen Nazis - in Bad Nenndorf und anderswo!

30.07.2014 "Wir lassen uns die Provokationen der Nazis nicht gefallen." Mehr >>

AKW Grohnde – jetzt stilllegen Grüner Regionsverband unterstützt Demoaufruf

13.06.2014 Das AKW Grohnde ist ein Sicherheitsrisiko. Nach dem Totalschaden des Generators ist das Atomkraftwerk abgeschaltet und weitere Schäden an den Drosselkörpern, die den Kühlwasserstrom an Brennelementen regeln, wurden entdeckt. Mehr >>

Inklusives Radfahren - Montag, 16.06.2014, 17:00 Uhr; Treffpunkt: Kühnsstraße 18, Hannover- Kirchrode

12.06.2014 Blinde/Sehbehinderte und Grüne treten in einer gemeinsamen Fahrradfahr-Aktion im Rahmen des ´Stadtradelns´ vom Klimabündnis für den Klimaschutz in die Pedale Mehr >>

GRÜNE und SPD beschließen Antrag zur Wasserstadt Limmer

11.06.2014 Leverenz, Dette, Drenske: „Die Wasserstadt Limmer soll ein soziales und ökologisches Vorzeigequartier werden!“ Mehr >>

Regionsgrüne werten Wahlen aus

27.05.2014 Körner: „Wir unterstützen weiterhin Jagau.“ Mehr >>