Grüne präsentieren Pläne für internationale Bauaustellung

08.06.2005 -

Zentrales Ziel der Ausstellung soll sein, den von industriellen Belastungen und Altlasten geprägten Stadtbezirk Misburg-Anderten durch Sanierungen und fortschrittliche Entwicklungen aufzuwerten. Eine Internationale Gartenbauausstellung, wie sie bisher favorisiert wird, würde dabei gemäß ihrem Motto "Die Welt im Garten" den Schwerpunkt auf Gärten und Parkanlagen setzen. Bauliche Entwicklungen wären im Wesentlichen ein Thema der Folgenutzung.

Eine Bauausstellung hat aus Sicht der Ratsfraktion dagegen den Vorteil, dass von vornherein eine innovative Stadtentwicklung auf sanierten Flächen das zentrale Thema ist. Weitere Vorteile einer Bauausstellung gegenüber einer IGA wären eine größere zeitliche und finanzielle Flexibilität. Die Grüne Überlegung ist daher, eine Bauausstellung samt einer entsprechenden Sanierung und Entwicklung des Deurag-Nerag-Geländes durchzuführen. Der Sanierungszuschuss der Deurag-Nerag in Höhe von 35 Mio. € wäre zu nutzen. Darüber hinaus wären Fördermittel einzuwerben(Städtebaufördermittel, Beteiligung der Bau- und Wohnungswirtschaft, EU-Förderung). Zielsetzung für das Deurag-Nerag-Gelände ist eine innovative Stadtentwicklung für Wohnen und Gewerbe.

In vielen Städten bereits inszenierte Stadtentwicklungsstrategien machen deutlich, dass es "Leuchtturmprojekte" geben muss, die Zukunftsthemen anschaulich machen, einen heraus-ragenden Ort besetzen und damit außerordentliches Interesse wecken. Mit dem Entwicklungsprojekt der Revitalisierung des Deurag Nerag Geländes können Ziele der nachhaltigen Entwicklung ebenso verfolgt werden wie zukunftsweisende Projekte der Innenentwicklung. Um eine öffentliche Wahrnehmung eines herausragenden Projektes zu erreichen, ist es mit einem Thema wie "Internationale Bauausstellung" zu kommunizieren. Mit der Durchführung einer Internationalen Bauausstellung würde sich Hannover in die Tradition Deutscher Bauausstellungen einreihen, in deren Mittelpunkt städtebauliche Innovationen und neue Impulse für die Baukultur standen.

Weitere Meldungen

PM zur Kandidatur von Daniel Gardemin und Katrin Langensiepen

Mit Doppelgrün für Linden-Limmer in den Rat – Grüne schicken Katrin Langensiepen und Daniel Gardemin als gemischte Doppelspitze ins Rennen Mehr

GRÜNE wollen Anhörung zu fairem Handel Drenske: „Fairer Handel ist ein wichtiger Beitrag zur globalen Bekämpfung der Armut und damit zugleich auch zur Bekämpfung von Fluchtursachen!“

„Viele wichtige Rohstoffe und Konsumgüter werden in den Ländern des Südens produziert. Stark schwankende Weltmarktpreise, ein häufig ausbeuterischer Zwischenhandel und extrem niedrige Löhne verhindern jedoch, dass die Menschen dort ihren Lebensunterhalt ausreichend sichern können. Ziel des fairen Handels sind gerechtere Handelsstrukturen, die es den Menschen in den Ländern des Südens ermöglichen, ein höheres und verlässlicheres Einkommen zu erzielen. Zugleich wird dadurch auch eine Ursache für Fluchtbewegungen bekämpft. Wir haben daher eine Anhörung beantragt, um uns die verschiedenen kommunalen Handlungsmöglichkeiten zur Förderung des fairen Handels aufzeigen zu lassen“, erklärt Pat Drenske, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und umweltpolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion Mehr

OV Isernhagen wählt neuen Vorstand

Mitglieder verabschieden außerdem neues Programm Mehr

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

Aufruf zur Teilnahme an Bunt statt Braun - Demonstration

25.01.2016 Für unser Barsinghausen: weltoffen, mitfühlend und hilfsbereit Mehr >>

Geschenkpäckchen für Flüchtlinge. Grüne übergeben 60 Weihnachtsgeschenke in Notunterkunft

18.12.2015 Grüne aus der Region Hannover überreichten heute (Freitag, den 18.12.) rund 60 Päckchen an Flüchtlinge aus Ghana und Osteuropa in der Notunterkunft Alte Peiner Herrstraße in Hannover. Mit dabei war auch der hannoversche Landtagsabgeordnete Belit Onay. Mehr >>

Wirtschaftlich solide, wohnortnah und nachhaltig: Die zukunftsfähige Lösung für beide Krankenhausstandorte im Nordosten der Region

14.12.2015 Nach übereinstimmender Auffassung der Fraktionen von SPD und Grünen in der Regionsversammlung ist es möglich, die Zukunftsfähigkeit beider Klinikstandorte im Nordosten der Region Hannover (Großburgwedel und Lehrte) zu sichern! Mehr >>

Ein Geschenkpäckchen für Flüchtlinge in der Region Hannover

04.12.2015 Jetzt mitmachen und Freude bereiten! Mehr >>

Konsequent gegen rechtspopulistische Hetze auf dem Rücken Not leidender Menschen

26.11.2015 Stadt- und Regionsverband rufen zu breiten Protesten gegen den AfD-Parteitag im HCC auf Mehr >>

Foto: Eric Marquardt

Geflüchtete Frauen und Mädchen vor Gewalt schützen

24.11.2015 Witte: Geflüchtete Frauen sind überdurchschnittlich häufig von Gewalt betroffen Mehr >>