Regions-Grüne begrüßen Veggietag

19.04.2012 -

Unter dem Motto „bunt.bio.lecker“ soll zukünftig regionsweit Lust auf vegetarische Ernährung gemacht werden. Zum ersten „Veggietag“ in der Kantine der Regionsverwaltung sagt Brigitte Nieße, die klimaschutzpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Regionsversammlung: „Wir begrüßen diesen Auftakt: Mit dem Veggietag tun wir sowohl dem Klima als auch uns selbst etwas Gutes.“

Mit dieser Kampagne soll mindestens einmal pro Woche das Mittagsangebot in den Kantinen um eine leckere fleischlose Alternative erweitert werden. „Es wird niemand gezwungen sich vegetarisch zu ernähren – wir können es den Menschen aber schmackhaft machen“, so Nieße.

Für Rinderherden und Futtermittel werden seit Jahrzehnten Regenwälder zerstört, die sonst das klimaschädliche Kohlenstoffdioxid speichern. Damit ist Rindfleisch ein regelrechter Klimakiller. Hinzu kommt, dass um 1 kg Rindfleisch zu erzeugen, 15.000 Liter Wasser benötigt werden. Süßwasser wird ein immer knapperes Gut auf der Erde, insbesondere in den Entwicklungsländern. Neben diesen Auswirkungen ist Fleischkonsum ungesund. Es schädigt Herz und Kreislauf und verursacht damit Krankheitskosten. Bei Produkten aus Tiermast kommen Hormone, Antibiotika und andere Medikamente hinzu. Eine ausgewogene Ernährung sieht daher einen Fleischkonsum zwei bis dreimal pro Woche vor.

„Wenn wir uns saisonal und regional ernähren und Produkte aus unserer Umgebung kaufen, dann hilft das auch den Bauern in unserer Region“, betont Nieße abschließend.

Hintergrund: Am Donnerstag, 19. April, hat sich erstmals auch das „Casino“ im Regionshaus an der Hildesheimer Straße 20 der Kampagne „Veggietag“ angeschlossen.

Themen:

Weitere Meldungen

RotGrün: Tarife im Nahverkehr werden nachgebessert

Üstrabus vor dem Hauptbahnhof Der Verkehrsverbund und die Regionsverwaltung schlagen zum 01.01.2015 erneut Tarifsteigerungen vor. Diese werden von Öffentlichkeit und Politik kritisch bewertet. Die verkehrspolitischen Sprecher Stefan Winter (Grüne) und Karl-Heinz Mönkeberg (SPD) sind sich einig: „Bei dem Tarifgefüge muss nachgebessert werden!“ Mehr

Ein Meilenstein für den Moorschutz in der Region

blühende Moorlandschaft by JL-Foto Die Landesregierung plant im Landesraumordnungsprogramm die Streichung sämtlicher Vorranggebiete für den Torfabbau. „Das ist ein wichtiger Meilenstein für den Moorschutz in der Region“, sagt Ulrich Schmersow, umweltpolitischer Sprecher der Grünen Regionsfraktion. Mehr

Grüne im Dialog mit TenneT

Die Regionsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN diskutierte am Mittwoch, den 25.06.2014 mit Thomas Wagner und Dr. Arno Gramatta vom Stromnetzbetreiber TenneT in deren Firmenzentrale in Lehrte über die geplante Stromtrasse SuedLink. Mehr

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

AKW Grohnde – jetzt stilllegen Grüner Regionsverband unterstützt Demoaufruf

13.06.2014 Das AKW Grohnde ist ein Sicherheitsrisiko. Nach dem Totalschaden des Generators ist das Atomkraftwerk abgeschaltet und weitere Schäden an den Drosselkörpern, die den Kühlwasserstrom an Brennelementen regeln, wurden entdeckt. Mehr >>

Inklusives Radfahren - Montag, 16.06.2014, 17:00 Uhr; Treffpunkt: Kühnsstraße 18, Hannover- Kirchrode

12.06.2014 Blinde/Sehbehinderte und Grüne treten in einer gemeinsamen Fahrradfahr-Aktion im Rahmen des ´Stadtradelns´ vom Klimabündnis für den Klimaschutz in die Pedale Mehr >>

GRÜNE und SPD beschließen Antrag zur Wasserstadt Limmer

11.06.2014 Leverenz, Dette, Drenske: „Die Wasserstadt Limmer soll ein soziales und ökologisches Vorzeigequartier werden!“ Mehr >>

Regionsgrüne werten Wahlen aus

27.05.2014 Körner: „Wir unterstützen weiterhin Jagau.“ Mehr >>

GRÜNE unterstützen Hauke Jagau

05.05.2014 Bündnis 90/DIE GRÜNEN Regionsverband Hannover unterstützt die Kandidatur von Hauke Jaugau für seine Wiederwahl als Regionspräsident. Mehr >>