"Europa regional erleben"

22.04.2009 - Bustour mit Reinhard Bütikofer am Donnerstag, den 14. Mai, zu EU Förderprojekten in der Region Hannover

Reinhard Bütikofer

Die Grünen laden zu einer Tour mit einem Üstra-Solaris Bus durch die Region Hannover ein. Wir besuchen mit dem Europaspitzenkandidaten Reinhard Bütikofer verschiedene EU-Förderprojekte und diskutieren über die europäische Strukturpolitik. Die Tour endet um 19:00 Uhr am Hauptbahnhof.

Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt, wir bitten um Anmeldung im Grünen Zentrum (Tel.: 0511-323314, Email: Grüner Stadtverband).

Termin und Treffpunkt:

Donnerstag, 14. Mai 2009
Treffpunkt um 15:45 Uhr
Am Neuen Rathaus, Trammplatz, Hannover

Die Stationen der Tour:

15:45 Uhr Start mit einem Solaris Bus am Neuen Rathaus

16:30 - 17:00 Uhr Neueinrichtung eines Gesundheits- und Bildungszentrums im Rahmen des geplanten Bürgerzentrums Laatzen (1. Stadtrat Schneider und Herr Zeilinger)
Besuch im Projektbüro "Soziale Stadt" im Zentrum Laatzen. EU-Förderung (EFRE) kombiniert mit kommunalen Mitteln und Bundesförderung Soziale Stadt ermöglichen in einem sozialen Brennpunkt eine Kombination von Arbeitsförderung (konsumtiv) und Strukturpolitik (investiv).

17:15 - 17:45 Uhr Kulturzentrum Eisfabrik (Frau Botzki)
Energetische Modernisierung mit EU-Förderung (EFRE) in einem aus einer Industriebarche mit privatem Engagement entwickeltem soziokulturellem Zentrum.

18:00 - 18:45 Uhr TCH-Hannover Impuls (Herr Meyer, Herr Meilwes)
"Hannover Beteiligungsfond" als Instrument der Mittelstandsfinanzierung ausgerichtet auf GründerInnen in den ersten 5 Jahren. Revolvierender Fond aus Kommunalen- und Landesmitteln, sowie EFRE-Förderung. Anschließend kurze Auswertungs-Statements und Herausarbeiten weiterer Entwicklungsbedarfe bei der EU Förderkulisse.

Gegen 19:00 Uhr Ende der Veranstaltung. Der Bus fährt zum Hauptbahnhof.

Mehr Infos zu Reinhard Bütikofer:

reinhardbuetikofer.de/

Themen:

Weitere Meldungen

Entschlossen gegen Nazis - in Bad Nenndorf und anderswo!

Plakat - Nazis, nein danke! "Wir lassen uns die Provokationen der Nazis nicht gefallen." Mehr

AKW Grohnde – jetzt stilllegen Grüner Regionsverband unterstützt Demoaufruf

Das AKW Grohnde ist ein Sicherheitsrisiko. Nach dem Totalschaden des Generators ist das Atomkraftwerk abgeschaltet und weitere Schäden an den Drosselkörpern, die den Kühlwasserstrom an Brennelementen regeln, wurden entdeckt. Mehr

GRÜNE rufen zur Teilnahme an Hannover Pride auf

Rechtliche Gleichstellung von Lesben, Schwulen, trans- und intersexuellen Menschen jetzt! Mehr

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

Plakat - Nazis, nein danke!

Entschlossen gegen Nazis - in Bad Nenndorf und anderswo!

30.07.2014 "Wir lassen uns die Provokationen der Nazis nicht gefallen." Mehr >>

AKW Grohnde – jetzt stilllegen Grüner Regionsverband unterstützt Demoaufruf

13.06.2014 Das AKW Grohnde ist ein Sicherheitsrisiko. Nach dem Totalschaden des Generators ist das Atomkraftwerk abgeschaltet und weitere Schäden an den Drosselkörpern, die den Kühlwasserstrom an Brennelementen regeln, wurden entdeckt. Mehr >>

Inklusives Radfahren - Montag, 16.06.2014, 17:00 Uhr; Treffpunkt: Kühnsstraße 18, Hannover- Kirchrode

12.06.2014 Blinde/Sehbehinderte und Grüne treten in einer gemeinsamen Fahrradfahr-Aktion im Rahmen des ´Stadtradelns´ vom Klimabündnis für den Klimaschutz in die Pedale Mehr >>

GRÜNE und SPD beschließen Antrag zur Wasserstadt Limmer

11.06.2014 Leverenz, Dette, Drenske: „Die Wasserstadt Limmer soll ein soziales und ökologisches Vorzeigequartier werden!“ Mehr >>

Regionsgrüne werten Wahlen aus

27.05.2014 Körner: „Wir unterstützen weiterhin Jagau.“ Mehr >>