Regionshaushalt: Konsolidierung wird fortgesetzt – Akzent auf Klimaschutz und sozialer Ausgewogenheit

03.02.2012 - Die Mitgliederversammlung des Regionsverbandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat am gestrigen Abend (Donnerstag) den Haushaltskurs der Regionsfraktion mit breiter Mehrheit unterstützt. Mit 18 Änderungsanträgen geht die Fraktion in die Haushaltsverhandlungen mit der SPD.

Der im Entwurf ausgeglichene Haushalt ist für die Grünen kein Ruhekissen, sondern Ansporn, die konsequente Haushaltskonsolidierung fortzusetzen. Dieses Ziel formuliert der finanzpolitische Leitantrag der Regionsfraktion. Dafür gab es die einhellige Unterstützung der Mitgliederversammlung. Silke Stokar, finanzpolitische Sprecherin der grünen Regionsfraktion machte deutlich: „Wir wollen die schwarze Null auch im Ergebnis halten“.

Für eine Absenkung der Regionsumlage sehen die Grünen in diesem Jahr keinen Spielraum. Sie regen allerdings an, im engen Dialog mit den Mitgliedskommunen ein Konzept zu entwickeln, wie die Solidarität in der Region gestärkt werden kann. Die Grünen sehen die Notwendigkeit, Kommunen mit geringer Steuerkraft, die alleine nicht aus ihrer Verschuldung herauskommen können, besonders zu unterstützen. Darüber hinaus fordert der Leitantrag mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung.

Mit den Änderungsanträgen will die Fraktion die rot-grüne Koalitionsvereinbarung konsequent umsetzen. „Wir setzen ein Prozent des Haushaltes für die energetische Sanierung von regionseigenen Gebäuden als Beitrag zum Klimaschutz ein“, so Silke Stokar.

Die Beträge im Zuwendungsbereich werden pauschal um 3% aufgestockt – sie sind seit 2007 unverändert. „Wir nehmen hier 240.000 Euro in die Hand, um den Menschen, die sich in so vielfältiger Weise in Projekten, Vereinen und Verbänden engagieren, einen Ausgleich von Preissteigerungen und Gehaltssteigerungen zumindest teilweise zu ermöglichen.“

Themen:

Weitere Meldungen

GRÜNE fordern neue Fahrradquerung über die Berliner Allee zwischen Gutenberghof und Kestnerstraße

Michael Dette: „Neue Fahrradquerung verbessert die Radwegeverbindung zwischen Innenstadt und Südstadt/Zoo!“ Mehr

Konzept sichert die Zukunft der Kleingärten in Hannover

Drenske: „Die Zahl der Kleingärten bleibt erhalten und das Kleingartenwesen wird modernisiert!“ Mehr

Grüne machen Polonäse durch die Stadt zu 30 Jahren Gleichstellungsreferat

Markowis + Nolte-Vogt: „Wir würdigen große Erfolge im Gleichstellungsbereich – und es ist immer noch viel zu tun!“ Mehr

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

TTIP und CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel!

21.04.2016 Grüne Hannover rufen zu Demo am Samstag auf Mehr >>

Energiewirtschaft

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft

20.04.2016 Veranstaltung der Grünen Ratsfraktion am 22. April, 16:30h im Neuen Rathaus Mehr >>

Daniel Gardemin und Gisela Witte

Grüne Hannover wählen neuen Vorstand

20.04.2016 Gisela Witte und Daniel Gardemin zu Vorsitzenden des Stadtverbands gewählt Mehr >>

Grüne Listen und Wahlprogramm zur Wahl der Regionsversammlung stehen 

17.04.2016 Für eine solidarische, lebenswerte und mobile Region Mehr >>

Gruppenbild der grünen Kandidat*innen

Mitgliederversammlung beschließt Wahlprogramm und wählt Kandidat*innen

05.03.2016 Leverenz: Grüne sind fest entschlossen, die Entwicklung Hannovers auch in den nächsten fünf Jahren ökologisch und gerecht zu gestalten Mehr >>