Grüner Salon "Alle Macht dem Internet? - Mit der totalen Kommunikation zur vollkommenen Demokratie?"

07.06.2012 - Grüner Salon mit Brigitte Pothmer in der Üstra-Remise

Start: Donnerstag, 07.06.2012 19:00 Uhr - Ende: Donnerstag, 07.06.2012 21:00 Uhr

Mit atemberaubender Rasanz stellt das Internet die bislang etablierten Formen von Medienkonsum und Mediennutzung in Frage. 2011 könnte dafür als eine Art Schlüsseljahr gelten: Wikileaks-Enthüllungen, arabische Umbrüche, Finanzkrisen, Fukushima-Katastrophe, Staatstrojaner, Guttenberg-Debakel, Wulff-Skandal und andere Ereignisse haben eines gemeinsam: Die Entstehung, das Bekanntwerden, der Verlauf oder die daraus folgenden Konsequenzen wurden maßgeblich von der veränderten Kommunikation in Medien, Politik und Gesellschaft beeinflusst.

Das Netz mit Twitter, Blogs und Facebook schafft neue, ungeahnte Möglichkeiten. Recherche, Analyse, Meinungsbildung und Mobilisierung sind nicht mehr das Monopol von Medien und Institutionen wie Parteien, Parlamenten und Verbänden. Heute kann sich praktisch jede/r als Sender und Empfänger politischer Botschaften betätigen. Dabei bleibt nichts tabu: von den politischen Geheimnissen über die Rituale der parlamentarischen Demokratie bis zum geistigen Eigentum und zur Privatsphäre öffentlicher Personen.

  • Informationen kennen keine Grenzen und das Wissen nimmt zu – aber wächst damit auch die Macht? Und wenn ja, für wen oder für was?
  • Kommt mit dem Internet die Renaissance der Basisdemokratie?
  • Ist Politik ohne das Netz nicht mehr zu denken – und welche Chancen und Risiken sind damit verbunden?

Diese und andere Fragen diskutiert die Grünen-Bundestagsabgeordnete Brigitte Pothmer im Grünen Salon der Stiftung Leben und Umwelt mit dem politischen Journalisten Dr. Heinrich Wefing, der in Beiträgen für die Wochenzeitung DIE ZEIT der Politik rät, die neue Welt der Kommunikation endlich mitzugestalten, weil sonst das Netz die Politik beherrschen wird. Weitere Gäste sind die politische Korrespondentin der taz Bettina Gaus (angefragt) und der Netzaktivist Jan Philipp Albrecht, der als niedersächsischer Abgeordneter der Grünen Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments für die Datenschutzreform ist.

Ort: ÜstraRemise, Goethestraße 19, 30159 Hannover

Weitere Meldungen

Konsequent gegen rechtspopulistische Hetze auf dem Rücken Not leidender Menschen

Stadt- und Regionsverband rufen zu breiten Protesten gegen den AfD-Parteitag im HCC auf Mehr

Geflüchtete Frauen und Mädchen vor Gewalt schützen

Foto: Eric Marquardt Witte: Geflüchtete Frauen sind überdurchschnittlich häufig von Gewalt betroffen Mehr

Grüne Hannover fordern Grundschulganztagsbetreuung ohne Spardiktat und bessere Förderung des Radverkehrs

CC BY 2.0, chris-sy, flickr.com Leverenz: Schwerpunkte liegen bei der qualitativen Ganztagsbetreuung und Investitionen den Radverkehr Mehr

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

Aufruf zur Teilnahme an Bunt statt Braun - Demonstration

25.01.2016 Für unser Barsinghausen: weltoffen, mitfühlend und hilfsbereit Mehr >>

Geschenkpäckchen für Flüchtlinge. Grüne übergeben 60 Weihnachtsgeschenke in Notunterkunft

18.12.2015 Grüne aus der Region Hannover überreichten heute (Freitag, den 18.12.) rund 60 Päckchen an Flüchtlinge aus Ghana und Osteuropa in der Notunterkunft Alte Peiner Herrstraße in Hannover. Mit dabei war auch der hannoversche Landtagsabgeordnete Belit Onay. Mehr >>

Wirtschaftlich solide, wohnortnah und nachhaltig: Die zukunftsfähige Lösung für beide Krankenhausstandorte im Nordosten der Region

14.12.2015 Nach übereinstimmender Auffassung der Fraktionen von SPD und Grünen in der Regionsversammlung ist es möglich, die Zukunftsfähigkeit beider Klinikstandorte im Nordosten der Region Hannover (Großburgwedel und Lehrte) zu sichern! Mehr >>

Ein Geschenkpäckchen für Flüchtlinge in der Region Hannover

04.12.2015 Jetzt mitmachen und Freude bereiten! Mehr >>

Konsequent gegen rechtspopulistische Hetze auf dem Rücken Not leidender Menschen

26.11.2015 Stadt- und Regionsverband rufen zu breiten Protesten gegen den AfD-Parteitag im HCC auf Mehr >>

Foto: Eric Marquardt

Geflüchtete Frauen und Mädchen vor Gewalt schützen

24.11.2015 Witte: Geflüchtete Frauen sind überdurchschnittlich häufig von Gewalt betroffen Mehr >>