Punks sind Teil der Stadtgesellschaft

07.02.2012 - Kämpfe: Die BewohnerInnen des Bauwagenplatzes müssen aktiv in alle weiteren Planungen eingebunden werden

CC BY-NC-SA 2.0, flickr.com, cycloctopus

In der Diskussion um die Umsiedlung der BewohnerInnen des Wagenplatzes in Hainholz, wurden die dort lebenden Punks dargestellt als seien sie ein Ärgernis, ihre Anwesenheit schlicht nirgends erwünscht. "Es ist unglaublich, wie in den vergangenen Tagen über die BewohnerInnen des Wagenplatzes gesprochen wurde", so Friederike Kämpfe, Vorsitzende des Stadtverbands Hannover. Wiederholt wurden die BewohnerInnen des Wagenplatzes in der öffentlichen Diskussion als dreckig, laut oder müllverursachend verunglimpft, ohne dass dies in irgendeiner Form kommentiert worden wäre. "Als Teil unserer vielfältigen Stadtgesellschaft müssen die Punks dringend in Entscheidungsprozesse eingebunden werden, besonders dann, wenn sie selbst betroffen sind", so Kämpfe weiter.

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

Kundgebung mit Reinhard Bütikofer am globalen Aktionstag gegen TTIP & Co.

16.04.2015 GRÜNE protestieren gegen Freihandelsabkommen TTIP Mehr >>

Asylgesetzverschärfung stoppen!

15.04.2015 Aufruf zur Teilnahme an Demonstration am Freitag, den 17.04.2015 um 17:00 Uhr am Steintor Mehr >>

Quo Vadis Kleingärten?

Quo Vadis Kleingärten?

13.04.2015 Diskussionsveranstaltung der Ratsfraktion zur Zukunft der Kleingärten am 22.04. ab 18:00h im Kulturhaus Hainholz Mehr >>

Regions-Grüne wählen neuen Vorsitzenden

15.03.2015 Frauke Patzke und Urs Mansmann führen künftig den Regionsverband Mehr >>

Grüner Zukunftstag

05.03.2015 Beim „Grünen Zukunftstag“ lernen Schülerinnen und Schüler einen Tag lang die Grünen kennen. Sie bekommen Einblicke in die Parteiarbeit in Stadt und Region sowie in grüne Politik im Rat und in der Regionsversammlung. Mehr >>

Kein HAGIDA in Hannover!

09.01.2015 Für eine solidarische und gerechte Gesellschaft - Gemeinsam gegen Ausgrenzung und Rassismus Mehr >>