Punks sind Teil der Stadtgesellschaft

07.02.2012 - Kämpfe: Die BewohnerInnen des Bauwagenplatzes müssen aktiv in alle weiteren Planungen eingebunden werden

CC BY-NC-SA 2.0, flickr.com, cycloctopus

In der Diskussion um die Umsiedlung der BewohnerInnen des Wagenplatzes in Hainholz, wurden die dort lebenden Punks dargestellt als seien sie ein Ärgernis, ihre Anwesenheit schlicht nirgends erwünscht. "Es ist unglaublich, wie in den vergangenen Tagen über die BewohnerInnen des Wagenplatzes gesprochen wurde", so Friederike Kämpfe, Vorsitzende des Stadtverbands Hannover. Wiederholt wurden die BewohnerInnen des Wagenplatzes in der öffentlichen Diskussion als dreckig, laut oder müllverursachend verunglimpft, ohne dass dies in irgendeiner Form kommentiert worden wäre. "Als Teil unserer vielfältigen Stadtgesellschaft müssen die Punks dringend in Entscheidungsprozesse eingebunden werden, besonders dann, wenn sie selbst betroffen sind", so Kämpfe weiter.

Weitere Meldungen

Grüne begrüßen Einigung beim Haustarifvertrag zur Beschäftigungssicherung

Markowis: „Gutes Ergebnis für beide Verhandlungsseiten!“ Mehr

Abraumhalden sollen unter Tage

Die Grünen Uetze fordern, dass die Kalihalden in Hänigsen wieder unter Tage gebracht werden. Dazu unser Antrag und ein Beitrag im Anzeiger. Mehr

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

Entschlossen gegen Nazis - Bad Nenndorf ist bunt!

28.07.2015 Grüner Regionsverband und grüner Stadtverband Hannover rufen zur Beteiligung an den Protesten gegen Nazi-Aufmarsch auf Mehr >>

Grüne Seiten Ausgabe Juni 2015

02.07.2015 Die neue Ausgabe der Grünen Seiten ist online und kann hier heruntergeladen werden Mehr >>

Gesetzentwurf der Bundesregierung beschneidet Asylrecht massiv

01.07.2015 Grüne in der Region Hannover rufen zur Teilnahme an Demonstration am 3. Juli 2015 um 19:00 Uhr auf dem Weißekreuzplatz auf Mehr >>

Regionsgrüne begrüßen Beschluss der Regions-SPD gegen Datenspeicherung

18.06.2015 Mansmann: Gesetzentwurf stellt einen massiven und vollkommen unverhältnismäßigen Eingriff in die Bürgerrechte dar Mehr >>

Grüne überreichen Fairtrade-Beach-Volleybälle an Sportverein

11.06.2015 Markowis: „Gegen ausbeuterische Kinderarbeit und für faire Arbeitsbedingungen!“ Mehr >>

GRÜNE lassen Heizung ins Rathaus liefern – per Fahrradkurier!

29.05.2015 Drenske, Clausen-Muradian, Witte: „Verkehrsmittel rücksichtsvoll und situationsabhängig wählen!“ Mehr >>