Petition an den Niedersächsischen Landtag gegen Asbest-Transporte

07.03.2012 - Aktualisierte Meldung vom 29.12.11

Stopp Asbest.jpg

Aktuell, jetzt verifizierbare Online-Möglichkeit: openpetition.de/petition/online/keine-asbesttransporte-aus-wunstorf-luthe

Wer sich beteiligen möchte, kann die angehängte pdf-Datei ausdrucken, vollständigen Namen und Anschrift leserlich ausfüllen und unterschreiben und an
Siegfried Lemke, Glockenheide 21,
30916 Isernhagen
senden. Die Petition wird inzwischen vom Umweltschutzverein und den Grünen aus Isernhagen offiziell unterstützt!

Gescannte Unterschriften-Blätter möglichst umgehend, an petition@gruene-isernhagen.de übersenden, damit sie schon vorher als Ankündigung(1)dienen können.

Einfacher ist inzwischen das obige Online-Verfahren, das es auch erlaubt, die dort vorgehaltenen Unterschriftenlisten hochzuladen und zu zählen!



Bitte werben Sie für diese Petition. Petitionen haben nur dann Aussicht auf Erfolg, wenn eine breite Unterstützung erfolgt.
Vielen Dank. Die zugehörigen Links, kann man auch im pdf-Dokument anklicken. Falls doch nicht: Zeilen herauskopieren und in einen Browser einfügen! Den NDR-Bericht kann man auch hier ansehen!
Aktualisierung: Wie mir die Landtagsverwaltung mitteilt, trägt die Petitition (Eingabe) die Nummer 02702/09/16 und damit wird sich der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz befassen. Der Vorsitzende ist Stefan Wenzel (Grüne). In einer Hintergrundinformation gab er zu erkennen, dass unsere Petition für das gemeinsame Ziel, dass die Altlast vor Ort saniert wird und keine Asbesttransporte stattfinden sollen, hilfreich sein kann. In der letzten Sitzung wurde die Petition neben einem Antrag der Linken mitbehandelt. Im Mittelpunkt standen aber die Stellungnahmen der Landes-Regierung und der Region.Darüber berichtet die HAZ
Die Stellungnahme des Regions-Dezernenten Prof. Priebs kann als Powerpoint-Vortrag im Anhang nachgelesen werden.
(1)Meine Idee ist, Kopien aller Unterschriftslisten vorher zu übersenden und die Originale später öffentlichkeitswirksam zu übergeben. Die nächste Sitzung ist am 12.03.2012, aber dabei soll nach meinen Informationen das Thema nicht behandelt werden. Die Blätter werden laufend übersandt und dem Ausschuss zur Kenntnis gegeben, noch stammt die Mehrheit aus Schleswig-Holstein Hinweis: Das bisherige Online-Verfahren auf petitiononline bringt leider nichts, weil die Landtagsverwaltung zur rechtswirksamen Unterstützung Adresse und Unterschrift benötigt.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Neues Online-Verfahren s. oben unter aktuell!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Weitere Online-Möglichkeit: Appell beim BUND MV unterzeichnen.

Weitere Meldungen

Hannoversche Grüne fordern die Entlastung der Kommunen durch die Abschaffung des Asylbewerberleistungsgesetzes

Markowis: „Wir wollen keine Konkurrenz zwischen den Kommunen. Land und Bund sind jetzt gefordert!“ Mehr

Bürgerdialog

Grüne laden am 6. Oktober zum Treffen in die Seelhorst Mehr

PM zur Mitgliederversammlung des Grünen Ortsverbandes Springe

Der Grüne Ortsverband hatte die politische Sommerpause genutzt, um eine neue Ortsverbandssatzung zu erarbeiten. „In den vergangenen Jahren folgte ein Wahlkampf auf den anderen, so dass für die seit langem überfällige Satzungsänderung keine Zeit blieb. Wir haben nun die lang ersehnte Wahlkampfpause genutzt und eine Neufassung erarbeitet.“ berichtet Simone Meyer. Wie bei den Grünen üblich haben nun auch die Springer Grünen eine gleichberechtigte männlich und weiblich besetzte Doppelspitze, bestehend aus Lars Jungfer und Simone Meyer. Der bisherige Vorsitzende Rudolf Rantzau stellte sich nicht zur Wiederwahl. Er hat im grün geführten Landwirtschaftsministerium die Leitung eines neu gegründeten Referats übertragen bekommen und ist dadurch beruflich sehr stark eingebunden. Der Grüne Ortsverband wünscht Rudolf Rantzau viel Erfolg bei dieser sehr verantwortungsvollen Tätigkeit und bedankt sich für seine sehr engagierte Parteiarbeit! Der bisherige Kassierer Hans Dangers wurde einstimmig wieder gewählt. Mehr

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

Plakat - Nazis, nein danke!

Entschlossen gegen Nazis - in Bad Nenndorf und anderswo!

30.07.2014 "Wir lassen uns die Provokationen der Nazis nicht gefallen." Mehr >>

AKW Grohnde – jetzt stilllegen Grüner Regionsverband unterstützt Demoaufruf

13.06.2014 Das AKW Grohnde ist ein Sicherheitsrisiko. Nach dem Totalschaden des Generators ist das Atomkraftwerk abgeschaltet und weitere Schäden an den Drosselkörpern, die den Kühlwasserstrom an Brennelementen regeln, wurden entdeckt. Mehr >>

Inklusives Radfahren - Montag, 16.06.2014, 17:00 Uhr; Treffpunkt: Kühnsstraße 18, Hannover- Kirchrode

12.06.2014 Blinde/Sehbehinderte und Grüne treten in einer gemeinsamen Fahrradfahr-Aktion im Rahmen des ´Stadtradelns´ vom Klimabündnis für den Klimaschutz in die Pedale Mehr >>

GRÜNE und SPD beschließen Antrag zur Wasserstadt Limmer

11.06.2014 Leverenz, Dette, Drenske: „Die Wasserstadt Limmer soll ein soziales und ökologisches Vorzeigequartier werden!“ Mehr >>

Regionsgrüne werten Wahlen aus

27.05.2014 Körner: „Wir unterstützen weiterhin Jagau.“ Mehr >>