Petition an den Niedersächsischen Landtag gegen Asbest-Transporte

07.03.2012 - Aktualisierte Meldung vom 29.12.11

Stopp Asbest.jpg

Aktuell, jetzt verifizierbare Online-Möglichkeit: openpetition.de/petition/online/keine-asbesttransporte-aus-wunstorf-luthe

Wer sich beteiligen möchte, kann die angehängte pdf-Datei ausdrucken, vollständigen Namen und Anschrift leserlich ausfüllen und unterschreiben und an
Siegfried Lemke, Glockenheide 21,
30916 Isernhagen
senden. Die Petition wird inzwischen vom Umweltschutzverein und den Grünen aus Isernhagen offiziell unterstützt!

Gescannte Unterschriften-Blätter möglichst umgehend, an petition@gruene-isernhagen.de übersenden, damit sie schon vorher als Ankündigung(1)dienen können.

Einfacher ist inzwischen das obige Online-Verfahren, das es auch erlaubt, die dort vorgehaltenen Unterschriftenlisten hochzuladen und zu zählen!



Bitte werben Sie für diese Petition. Petitionen haben nur dann Aussicht auf Erfolg, wenn eine breite Unterstützung erfolgt.
Vielen Dank. Die zugehörigen Links, kann man auch im pdf-Dokument anklicken. Falls doch nicht: Zeilen herauskopieren und in einen Browser einfügen! Den NDR-Bericht kann man auch hier ansehen!
Aktualisierung: Wie mir die Landtagsverwaltung mitteilt, trägt die Petitition (Eingabe) die Nummer 02702/09/16 und damit wird sich der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz befassen. Der Vorsitzende ist Stefan Wenzel (Grüne). In einer Hintergrundinformation gab er zu erkennen, dass unsere Petition für das gemeinsame Ziel, dass die Altlast vor Ort saniert wird und keine Asbesttransporte stattfinden sollen, hilfreich sein kann. In der letzten Sitzung wurde die Petition neben einem Antrag der Linken mitbehandelt. Im Mittelpunkt standen aber die Stellungnahmen der Landes-Regierung und der Region.Darüber berichtet die HAZ
Die Stellungnahme des Regions-Dezernenten Prof. Priebs kann als Powerpoint-Vortrag im Anhang nachgelesen werden.
(1)Meine Idee ist, Kopien aller Unterschriftslisten vorher zu übersenden und die Originale später öffentlichkeitswirksam zu übergeben. Die nächste Sitzung ist am 12.03.2012, aber dabei soll nach meinen Informationen das Thema nicht behandelt werden. Die Blätter werden laufend übersandt und dem Ausschuss zur Kenntnis gegeben, noch stammt die Mehrheit aus Schleswig-Holstein Hinweis: Das bisherige Online-Verfahren auf petitiononline bringt leider nichts, weil die Landtagsverwaltung zur rechtswirksamen Unterstützung Adresse und Unterschrift benötigt.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Neues Online-Verfahren s. oben unter aktuell!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Weitere Online-Möglichkeit: Appell beim BUND MV unterzeichnen.

Weitere Meldungen

GRÜNE wollen Anhörung zu fairem Handel Drenske: „Fairer Handel ist ein wichtiger Beitrag zur globalen Bekämpfung der Armut und damit zugleich auch zur Bekämpfung von Fluchtursachen!“

„Viele wichtige Rohstoffe und Konsumgüter werden in den Ländern des Südens produziert. Stark schwankende Weltmarktpreise, ein häufig ausbeuterischer Zwischenhandel und extrem niedrige Löhne verhindern jedoch, dass die Menschen dort ihren Lebensunterhalt ausreichend sichern können. Ziel des fairen Handels sind gerechtere Handelsstrukturen, die es den Menschen in den Ländern des Südens ermöglichen, ein höheres und verlässlicheres Einkommen zu erzielen. Zugleich wird dadurch auch eine Ursache für Fluchtbewegungen bekämpft. Wir haben daher eine Anhörung beantragt, um uns die verschiedenen kommunalen Handlungsmöglichkeiten zur Förderung des fairen Handels aufzeigen zu lassen“, erklärt Pat Drenske, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und umweltpolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion Mehr

OV Isernhagen wählt neuen Vorstand

Mitglieder verabschieden außerdem neues Programm Mehr

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

Aufruf zur Teilnahme an Bunt statt Braun - Demonstration

25.01.2016 Für unser Barsinghausen: weltoffen, mitfühlend und hilfsbereit Mehr >>

Geschenkpäckchen für Flüchtlinge. Grüne übergeben 60 Weihnachtsgeschenke in Notunterkunft

18.12.2015 Grüne aus der Region Hannover überreichten heute (Freitag, den 18.12.) rund 60 Päckchen an Flüchtlinge aus Ghana und Osteuropa in der Notunterkunft Alte Peiner Herrstraße in Hannover. Mit dabei war auch der hannoversche Landtagsabgeordnete Belit Onay. Mehr >>

Wirtschaftlich solide, wohnortnah und nachhaltig: Die zukunftsfähige Lösung für beide Krankenhausstandorte im Nordosten der Region

14.12.2015 Nach übereinstimmender Auffassung der Fraktionen von SPD und Grünen in der Regionsversammlung ist es möglich, die Zukunftsfähigkeit beider Klinikstandorte im Nordosten der Region Hannover (Großburgwedel und Lehrte) zu sichern! Mehr >>

Ein Geschenkpäckchen für Flüchtlinge in der Region Hannover

04.12.2015 Jetzt mitmachen und Freude bereiten! Mehr >>

Konsequent gegen rechtspopulistische Hetze auf dem Rücken Not leidender Menschen

26.11.2015 Stadt- und Regionsverband rufen zu breiten Protesten gegen den AfD-Parteitag im HCC auf Mehr >>

Foto: Eric Marquardt

Geflüchtete Frauen und Mädchen vor Gewalt schützen

24.11.2015 Witte: Geflüchtete Frauen sind überdurchschnittlich häufig von Gewalt betroffen Mehr >>