Seelze - Haushalt

26.06.2007 - Aus der Seele der Grünen - sicher nicht nur im Rat der Stadt gesprochen...

hat Udo Ohm mit seinem heute in der Leinezeitung erschienen Leserbrief, der sicher auch noch manches weitere Kreuz am Sonntag bei Jörg Mahnke landen läßt! wir brauchen einen Bürgermeister, der nicht nur aber bestimmt was von Finanzen versteht!

Hier der Leserbrief: Leserbrief

Haushalt: Probleme nicht thematisiert Zu den Artikeln "Region genehmigt Haushalt" und "Keine Besserung in Sicht" in der Leine-Zeitung vom 16. und 22. Juni:

Auf www.seelze.de ist zu lesen, dass der Haushalt 2007 ohne weitere Auflagen genehmigt wurde. Es wird auch erwähnt, was jetzt alles realisiert werden kann. So weit, so gut. Man könnte den Eindruck haben, es sei alles in Ordnung: Alle Maßnahmen seien solide finanziert. In den Pressemitteilungen der Stadt werden zwar noch ein paar zusätzliche Zahlen erwähnt, aber auch da wird der Fehlbedarf von 25 Millionen Euro nicht weiter problematisiert. Bei einer derartigen Selbstdarstellung ist es nicht verwunderlich, wenn die Bürger weiterhin ungehemmt Forderungen (Wellnessbad) und Wünsche stellen und sich über die Finanzierbarkeit keine Gedanken machen. In Wahrheit ist die Haushaltssatzung nur mit erheblichen Bedenken genehmigt worden - eine einzige Katastrophe für die verantwortliche SPD und die Verwaltungsspitze. Herber kann wohl nicht abgewatscht werden. Die neue Ratsmehrheit hat es auszubaden und ist in der Gestaltungsfreiheit extrem beschnitten. Udo Ohm, Letter

Themen:

Weitere Meldungen

GRÜNE wollen Anhörung zu fairem Handel Drenske: „Fairer Handel ist ein wichtiger Beitrag zur globalen Bekämpfung der Armut und damit zugleich auch zur Bekämpfung von Fluchtursachen!“

„Viele wichtige Rohstoffe und Konsumgüter werden in den Ländern des Südens produziert. Stark schwankende Weltmarktpreise, ein häufig ausbeuterischer Zwischenhandel und extrem niedrige Löhne verhindern jedoch, dass die Menschen dort ihren Lebensunterhalt ausreichend sichern können. Ziel des fairen Handels sind gerechtere Handelsstrukturen, die es den Menschen in den Ländern des Südens ermöglichen, ein höheres und verlässlicheres Einkommen zu erzielen. Zugleich wird dadurch auch eine Ursache für Fluchtbewegungen bekämpft. Wir haben daher eine Anhörung beantragt, um uns die verschiedenen kommunalen Handlungsmöglichkeiten zur Förderung des fairen Handels aufzeigen zu lassen“, erklärt Pat Drenske, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und umweltpolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion Mehr

OV Isernhagen wählt neuen Vorstand

Mitglieder verabschieden außerdem neues Programm Mehr

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

Aufruf zur Teilnahme an Bunt statt Braun - Demonstration

25.01.2016 Für unser Barsinghausen: weltoffen, mitfühlend und hilfsbereit Mehr >>

Geschenkpäckchen für Flüchtlinge. Grüne übergeben 60 Weihnachtsgeschenke in Notunterkunft

18.12.2015 Grüne aus der Region Hannover überreichten heute (Freitag, den 18.12.) rund 60 Päckchen an Flüchtlinge aus Ghana und Osteuropa in der Notunterkunft Alte Peiner Herrstraße in Hannover. Mit dabei war auch der hannoversche Landtagsabgeordnete Belit Onay. Mehr >>

Wirtschaftlich solide, wohnortnah und nachhaltig: Die zukunftsfähige Lösung für beide Krankenhausstandorte im Nordosten der Region

14.12.2015 Nach übereinstimmender Auffassung der Fraktionen von SPD und Grünen in der Regionsversammlung ist es möglich, die Zukunftsfähigkeit beider Klinikstandorte im Nordosten der Region Hannover (Großburgwedel und Lehrte) zu sichern! Mehr >>

Ein Geschenkpäckchen für Flüchtlinge in der Region Hannover

04.12.2015 Jetzt mitmachen und Freude bereiten! Mehr >>

Konsequent gegen rechtspopulistische Hetze auf dem Rücken Not leidender Menschen

26.11.2015 Stadt- und Regionsverband rufen zu breiten Protesten gegen den AfD-Parteitag im HCC auf Mehr >>

Foto: Eric Marquardt

Geflüchtete Frauen und Mädchen vor Gewalt schützen

24.11.2015 Witte: Geflüchtete Frauen sind überdurchschnittlich häufig von Gewalt betroffen Mehr >>