Seelze- Süd

15.05.2012 - Grachten in Seelze-Süd - die Zukunft

Endlich wird etwas für die Erhaltung und Pflege der Grachten getan, das eine nachhaltige Lösung ist. Dabei dient das einzusetzende Geld endlich quasi einer Fertigstellung der Grachten, denn ursprünglich sollte ja ein Anschluss an den Kanal erfolgen. Dieses kann nun durch das Verbleiben der 441 an gegebener Stelle nicht erfolgen.

Die Grachten geben dabei nicht nur einer Straße in Seelze-Süd einen Namen. Sie sind das Sinnbild des Entstehens dieses Bereiches in Seelze: Wohnen am Wasser – wohnen an der Gracht. Der von der Verwaltung vorgebrachte Vorschlag ist offensichtlich sowohl kostengünstig als auch sachlich sinnvoll.

Die Straßen in Seelze-Süd werden über die nicht wasserführenden Grachtteile entwässert. Zusätzlich erfolgt hierüber die Entwässerung des Grünzuges vom Oberflächenwasser, da hier wegen des Untergrundes (Ton-Schichtwasser) das Wasser sonst nicht abfließen würde.

Würde man die Grachten entfernen und durch Grün-/Gartenflächen ersetzen, so wären die gerade fertig gestellten Straßen aufzureißen, um die Voraussetzung zum Auffangen des Regenwassers zu schaffen. Dazu müsste man die Baulichkeiten der Grachten selbst für nicht wenig Geld entfernen. Dazu kommt, dass jede Form einer Grünfläche Folgekosten hat – die Pflege. Diese Kosten wären Dauerkosten! Der Vorschlag der Verwaltung ist also kostengünstig, eine dauerhafte Lösung, verschönernd und somit rundum sinnvoll.

Weitere Meldungen

Grüne stellen Eilantrag auf Erstattung der Kita-Gebühren

Isernhägener Eltern sollen nicht alleinige Leidtragende des Streiks sein Mehr

Grüne: Betroffene von Polizeigewalt in Hannover können sich an Beschwerdestelle wenden

In den letzten Jahren gab es gegen Beamte der Herschelwache mehrfach Vorwürfe wegen überzogener Gewaltanwendung im Dienst. Die Grünen weisen darauf hin, dass sich Betroffene bei der Beschwerdestelle im Nds. Innenministerium melden können. Mehr

DÖHREN`S "ERSTER PLATZ" ERHÄLT WIEDER SEINE PLATTEN-PFLASTERUNG

VERWALTUNG BEGINNT, "ASPHALTPFÜTZEN" AM FIEDELER PLATZ ZU ENTFERNEN Mehr

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

Unsere Lieblingsstellung: Gleichstellung

21.05.2015 Grüne nehmen gemeinsam mit Claudia Roth an Christopher Street Day am Pfingstsamstag in Hannover teil Mehr >>

"Wir brauchen eine europäische Initiative zur Seenotrettung und legale Einreisemöglichkeiten für Flüchtlinge"

20.04.2015 Grüne in der Region Hannover rufen zur Teilnahme an Demonstration am 21.04.2015 um 17:00 Uhr auf dem Ernst-August-Platz auf Mehr >>

Kundgebung mit Reinhard Bütikofer am globalen Aktionstag gegen TTIP & Co.

16.04.2015 GRÜNE protestieren gegen Freihandelsabkommen TTIP Mehr >>

Quo Vadis Kleingärten?

Quo Vadis Kleingärten?

13.04.2015 Diskussionsveranstaltung der Ratsfraktion zur Zukunft der Kleingärten am 22.04. ab 18:00h im Kulturhaus Hainholz Mehr >>

Regions-Grüne wählen neuen Vorsitzenden

15.03.2015 Frauke Patzke und Urs Mansmann führen künftig den Regionsverband Mehr >>

Grüner Zukunftstag

05.03.2015 Beim „Grünen Zukunftstag“ lernen Schülerinnen und Schüler einen Tag lang die Grünen kennen. Sie bekommen Einblicke in die Parteiarbeit in Stadt und Region sowie in grüne Politik im Rat und in der Regionsversammlung. Mehr >>