Seelze- Süd

15.05.2012 - Grachten in Seelze-Süd - die Zukunft

Endlich wird etwas für die Erhaltung und Pflege der Grachten getan, das eine nachhaltige Lösung ist. Dabei dient das einzusetzende Geld endlich quasi einer Fertigstellung der Grachten, denn ursprünglich sollte ja ein Anschluss an den Kanal erfolgen. Dieses kann nun durch das Verbleiben der 441 an gegebener Stelle nicht erfolgen.

Die Grachten geben dabei nicht nur einer Straße in Seelze-Süd einen Namen. Sie sind das Sinnbild des Entstehens dieses Bereiches in Seelze: Wohnen am Wasser – wohnen an der Gracht. Der von der Verwaltung vorgebrachte Vorschlag ist offensichtlich sowohl kostengünstig als auch sachlich sinnvoll.

Die Straßen in Seelze-Süd werden über die nicht wasserführenden Grachtteile entwässert. Zusätzlich erfolgt hierüber die Entwässerung des Grünzuges vom Oberflächenwasser, da hier wegen des Untergrundes (Ton-Schichtwasser) das Wasser sonst nicht abfließen würde.

Würde man die Grachten entfernen und durch Grün-/Gartenflächen ersetzen, so wären die gerade fertig gestellten Straßen aufzureißen, um die Voraussetzung zum Auffangen des Regenwassers zu schaffen. Dazu müsste man die Baulichkeiten der Grachten selbst für nicht wenig Geld entfernen. Dazu kommt, dass jede Form einer Grünfläche Folgekosten hat – die Pflege. Diese Kosten wären Dauerkosten! Der Vorschlag der Verwaltung ist also kostengünstig, eine dauerhafte Lösung, verschönernd und somit rundum sinnvoll.

Weitere Meldungen

Grüne Hannover stellen sich hinter UJZ Korn

Leverenz: Durchsuchung völlig überzogen Mehr

Regionsgruene wählen Vorstand

Vorsitzende Patzke im Amt bestätigt, Krause neuer Ko-Vorsitzender  Mehr

PM zur Kandidatur von Daniel Gardemin und Katrin Langensiepen

Mit Doppelgrün für Linden-Limmer in den Rat – Grüne schicken Katrin Langensiepen und Daniel Gardemin als gemischte Doppelspitze ins Rennen Mehr

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

Regionsgruene wählen Vorstand

12.02.2016 Vorsitzende Patzke im Amt bestätigt, Krause neuer Ko-Vorsitzender  Mehr >>

Aufruf zur Teilnahme an Bunt statt Braun - Demonstration

25.01.2016 Für unser Barsinghausen: weltoffen, mitfühlend und hilfsbereit Mehr >>

Geschenkpäckchen für Flüchtlinge. Grüne übergeben 60 Weihnachtsgeschenke in Notunterkunft

18.12.2015 Grüne aus der Region Hannover überreichten heute (Freitag, den 18.12.) rund 60 Päckchen an Flüchtlinge aus Ghana und Osteuropa in der Notunterkunft Alte Peiner Herrstraße in Hannover. Mit dabei war auch der hannoversche Landtagsabgeordnete Belit Onay. Mehr >>

Wirtschaftlich solide, wohnortnah und nachhaltig: Die zukunftsfähige Lösung für beide Krankenhausstandorte im Nordosten der Region

14.12.2015 Nach übereinstimmender Auffassung der Fraktionen von SPD und Grünen in der Regionsversammlung ist es möglich, die Zukunftsfähigkeit beider Klinikstandorte im Nordosten der Region Hannover (Großburgwedel und Lehrte) zu sichern! Mehr >>

Ein Geschenkpäckchen für Flüchtlinge in der Region Hannover

04.12.2015 Jetzt mitmachen und Freude bereiten! Mehr >>

Konsequent gegen rechtspopulistische Hetze auf dem Rücken Not leidender Menschen

26.11.2015 Stadt- und Regionsverband rufen zu breiten Protesten gegen den AfD-Parteitag im HCC auf Mehr >>