Produktbuch -

18.02.2012 - zusätzliche Stelle für Ordnung?

Ordnung in einer Stadt ist wichtig, aber ....

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt folgenden Antrag:


Anfrage: Produkt 3.1.2.1. Streichung der zusätzlich eingeführten Stelle „Ordnungsdienst“ und Übernahme dieser Aufgabe durch die weiter vorhandenen Mitarbeiter.

Begründung:

Ein zusätzlicher Ordnungsdienst ist zu begrüßen. Jedoch die Kosten für eine zusätzliche Stelle bei der Finanzlage der Stadt nicht zu rechtfertigen. Die interne Aufgabenteilung sollte die Leitung dieses Dienstes hergeben.

Weitere Meldungen

Südlink durch Seelze?

Nach jetzigem Kenntnisstand aus vielen Gründen nicht sinnvoll! Mehr

Schwerpunkte von SPD und Bündnis 90/Die Grünen zum Haushalt 2015 im Bereich Internationales

Die rot-grüne Ratskoalition setzt ihren Schwerpunkt in diesem Jahr auf die Förderung ehrenamtlicher Strukturen von MigrantInnen und der Gesundheitsversorgung von Menschen ohne Krankenversicherung. Mehr

Topmeldungen auf www.gruene-hannover.de

Regionsgrüne prüfen Medizinstrategie 2020

21.11.2014 GRÜNE Arbeitsgruppe eingerichtet Mehr >>

Jeder ist anders - Gegen Ausgrenzung an Schulen und anderswo

20.11.2014 GRÜNE demonstrieren für Vielfalt statt Einfalt Mehr >>

Stellenausschreibung der Regionsfraktion

14.11.2014 Eine Referentin/einen Referenten für die Fachbereiche Umwelt-, Klima-, Naturschutz und Naherholung u.a. Mehr >>

Claudia Roth

Anton Hofreiter und Claudia Roth unterstützen Protest gegen Hooligankundgebung in Hannover

14.11.2014 GRÜNE Hannover begrüßen Auftrittsverbot für die rechte Band Kategorie C Mehr >>

Hooligan-Aufmarsch Bedrohung für Hannover

03.11.2014 Leverenz: Gemeinsamer Protest formiert sich - gewalttätigen Rassisten darf nicht die Straße überlassen werden Mehr >>

GRÜNE Energiewende und Netzausbau

23.10.2014 Der gleichzeitige Ausstieg aus der Atomenergie und den fossilen Energieträgern mit hohem CO2-Ausstoß ist ein Kernanliegen der GRÜNEN. Die Energiewende erfordert neben dem massiven Ausbau der erneuerbaren Energieerzeugung und drastischer Energieeinsparung auch einen erheblichen Ausbau unserer regionalen und überregionalen Stromnetze. Mehr >>